Bannerelement-Afrika
Flagg-English



X-Stat.de

  Kontakt
Fon: 02195 - 93 27 94eMail

P - Wurf
Kira-Benito
Stammbaum-Mini
Stammbaum der Kitten
Am 15. April 2012 schenkte uns Jaquira den P-Wurf. Wir freuen uns über 4 Somalkinder.
1 Kater - wildfarben (Proximo), 1 Mädchen - sorrel (Pina-Colada) und 2 Mädchen wildfarben (Papaya + Piece-of-my-Heart)

Heute war die 2. Impfung unserer Zwerge. Inzwischen ist die Rasselbande 13 Wochen alt und bringt hier ordentlich Leben in die Bude. Es wird gerauft und getobt was das Zeug hält. Alle kommen mittlerweile aber auch gern mal zum Schmusen. Vor einiger Zeit hatte dazu kaum ein Zwerg zeit, jetzt genießen sie es aber sehr beim Fernsehen auf unserem Schoß zu liegen und sich dabei genüsslich kraulen zu lassen. Dies werden vermutlich die letzten Bilder hier sein. Katerchen Proximo wird nach Frankreich ziehen und Papaya geht nach Süddeutschland. Wie immer wundern wir uns, wie schnell die schöne Zeit mit den Kitten wieder vorbei ist. Da wieder jede Menge Bilder brauchbar sind, habe ich sie in einer externen Galerie hochgeladen. Die Galerie öffnet in einem neuen Fenster und kann nach dem Betrachten geschlossen werden ohne diese Seite zu verlassen. Zur Fotoseite geht es HIER, oder beim Klick auf das folgende Foto.

Piece_ESM2786
Piece-of-my-Heart ist noch zu haben.

Pina_ESM2876
Pina-Colade sucht noch ihre Menschen nachdem wir kurzfristig entschieden haben sie nicht zu behalten.

Top - nach oben

27. Juni 2012 so, wir sind wieder im normalen Rhytmus mit Bildern alle 2 Wochen ;-) Gestern haben Jaquira’s Kinder wieder als Models arbeiten müssen damit die HP pünktlich aktualisiert werden kann ;-) Am Sonntag waren die Zwerge 10 Wochen alt und durften die obere Etage verlassen. Die ersten 4 Bilder zeigen unser erstgeborenes Mädchen Papaya.

_ESM2171

_ESM2177

_ESM2179

_ESM2184

Die folgenden 4 Bilder zeigen Piece of my Heart. Sie ist einfach eine kleine süße Maus. Piece ist die Leichteste im Wurf aber sehr quirlig. Sie hat immer etwas zu untersuchen während die anderen miteinander spielen. Sie war lange unsere Favoriten denn sie ist wildfarben, zeigt schon eine schöne warme Farbe und hat dabei keine Markierungen. Die besser gesetzten Ohren ihrer Schwester haben uns dann aber über die anderen Punkten hinweg überzeugt.

_ESM2234

_ESM2251

_ESM2233

_ESM2238

Pina Colada ist das einzige Sorrelli im Wurf. Sie war die erste, die uns Menschen nicht nur als Futterspender sondern auch als Schmusepartner entdeckt hat. Obwohl wir eigentlich für die Zucht lieber wildfarbene Tiere behalten, sind wir bei Pina sehr in Versuchung...

_ESM2211

_ESM2213

_ESM2219

_ESM2224

_ESM2226

Die 2 folgenden Bilder zeigen Katerchen Proximo. Er ist der größte und schwerste im Wurf. Streicheleinheiten genießt er schon gern, hat aber natürlich oft wegen dringender Spieltermine keine Zeit. Wenn man ins Zimmer kommt drängt er sein Köpfchen gern in die Menschenhand.

_ESM2205

_ESM2200

_ESM2195

Top - nach oben

11. Juni 2012 - Nein, es gibt keinen logischen Grund warum ich über 6 Wochen gebraucht habe um neue Bilder zu machen. Sagen wir einfach mal, ich hatte einen persönlichen Durchhänger ;-)

Jaquira ist eine unkomplizierte Mutter. Sie hat ausreichend Milch und entsprechend gut sind ihre Kinder gewachsen. Es gab toi-toi-toi keine Probleme. Kein Durchfall, kein Matschauge und keine Erkältung. Bei den Temperaturen in diesem sogenannten Sommer wäre alles möglich gewesen. Als die Zwerge 4,5 Wochen alt waren, haben wir angefangen Nassfutter zu geben. Da bei Mami anscheinend noch alle satt wurden, hat es eine gute Woche gedauert, bis alle Kitten das Nassfutter angenommen haben. Trotzdem futtern diese Kitten wesentlich weniger als die O-Kitten vom letzten Wurf. Mit 6,5 Wochen haben wir Trockenfutter angeboten, was alle Zwerge mit Begeisterung futtern. Es ist also nicht so, dass wir mit dem Angebot die späteren Vorlieben prägen! Obwohl es erst viel später TroFu gab, ist dies die Lieblingsnahrung aller Kitten im Wurf. An Kiras Eintagsküken wird von Anfang an geknabbert und das heute zum ersten Mal angebotenen Rohfleisch wurde auch spontan gegessen.

Natürlich haben die Kitten inzwischen auch Namen bekommen. Der Kater wurde auf den Namen Proximo getauft. Als wir vor einigen Jahren unseren damaligen Zuchtkater Mojave`s Pickachu bei Rose-Marie Ekström in Schweden abgeholt haben, hieß Pikachus Bruder Proximo. Der Name hatte uns damals gut gefallen. Nun sind wir also selbst beim Buchstaben P angekommen und haben einen eigenen Proximo. Das sorrel Mädchen haben wir Pina-Colada getauft. Ihre wildfarbenen Schwestern heißen Papaya und Piece-of-my-Heart nach dem Song von Janis Joplin.

Auch diesmal passen die vielen Fotos nicht gut auf diese Seite. Es gibt also wieder eine externe Galerie, die beim Klick auf das nachstehende Bild in einem neuen Browserfenster öffnet. Auch HIER geht es zur Fotogalerie.

Piece_ESM1800

Top - nach oben

26. April 2012 Unsere P-Zwerge sind jetzt 10 Tage alt. Alle haben ordentlich zugenommen. Auch das kleine wildfarbene Mädchen hat gut aufgeholt und hat immer ein schönes rundes Bäuchlein. Kira ist inzwischen sehr gut in der Mutterrolle angekommen und wir schlafen wieder im Schlafzimmer. Kira kommt zwar ab und zu schmusen, ist aber die meiste Zeit in der Wurfkiste bei ihren Kindern.

23. April 2012 - Hier sind die ersten Bilder von Kiras Quartett. Da Kira seeeehr wachsam ist, haben wir nur kurz mit dem Handy ein paar Bildchen geknipst. Für eine größere Fotoaktion war unsere junge Mutter zu aufgeregt. Nun, die Zwerge sind ja noch 3 Monate bei uns, da wird es noch viele Gelegenheiten zum fotografieren geben.

IMG_0175-11

IMG_0172-8

IMG_0166-2

Top - nach oben

18. April 2012 Kira hat sich in ihre Mutterrolle gefunden und ist inzwischen die meiste Zeit in der Wurfkiste. Am Sonntag Abend sah das noch ganz anders aus. sobald wir ins Bett gegangn waren, wollte Kira nur mit uns schmusen und war nicht dazu zu bewegen bei ihren Kindern zu bleiben. Nach einigen vergeblichen Versuchen, gut Zureden, Ignorieren und einfach Abwarten haben wir unser Bettzeug genommen und sind ins Wohnzimmer aufs Gästebett gezogen. Die Babys brauchen die Wärme ihrer Mutter. Am nächsten Morgen hatte das zweitgeborene Mädchen 14 Gramm abgenommen. Die Sorge war groß, denn natürlich wollten wir nicht noch ein Kitten verlieren. Also haben wir über den Tag zugefüttert, was am Abend dann nicht weiter akzeptiert wurde. Gestern hatte das Kleine die 14 Gramm dann wieder zugenommen und heute sieht es zwar wesentlich kleiner aus als seine Geschwisterchen, hat aber auch einen schönen vollen Bauch. Es bekommt also offensichtlich Milch bei Kira. Da es sich hartnäckig weigert, aus der Flasche zu trinken, können wir nur hoffen, dass unsere Anschubfütterung ausgereicht hat und es jetzt weiter zunimmt.

15. April 2012 endlich ist es soweit, wir haben die ersten Kinder von unserer Jaquira im Nest liegen. Durch einen Übertragungsfehler im Kalender, hatten wir bereits Ostern mit den Kitten gerechnet. Bevor wir die arme Jaquira dann zum Tierarzt gezerrt haben, habe ich zum Glück meinen Fehler bemerkt. Die Natur hat ihren Lauf genommen und schließlich erblickten 5 Kitten das Licht der Welt.

4:40 wildfarbenes Mädchen 84 Gramm
4:55 wildfarbenes Mädchen 82 Gramm
5:10 sorrel - Mädchen 84 Gramm
6:20 wildfarbener Kater 94 Gramm
6:35 wildfarbener kater 82 Gramm (inzwischen tot)

Die Geburt war die leichteste, die wir hier bisher hatten. Kira hatte mich geweckt und ich habe die erste ganz leichte Wehe bemerkt. Fix habe ich ihr die Wurfkiste aufs Bett gestellt, da sprang sie auch schon hinein und das erste Baby flutschte heraus. Das war eine Überraschung, denn das erste Kind ist sonst immer sehr anstrengend für die Katze. Nummer 2 und 3 folgten kurz aufeinander, ohne sichtbare Anstrengung. Mit Gewichten zwischen 84 und 82 Gramm sind die Kitten aber auch nicht gerade riesig. Bis zum Kitten Nummer 4 lies Kira sich eine reichliche Stunde Zeit in der die bereits geborenen Kitten auch gleich ihre Zitzen fanden und eifrig saugten. Das letzte Kitten war denn leider eine böse Überraschung. Abschnürungen durch die Nabelschnur hatten schlimme Deformationen an den Vorderbeinen verursacht. Schweren Herzens haben wir zusammen mit unserem Tierarzt entschieden, dieses Kitten sanft einschlafen zu lassen.

Unsere junge Mutter ist mit den verbliebenen 4 Kitten auch bestens ausgelastet. Ihr fehlt noch jede Routine beim Putzen und so recht weiß sich nicht, was jetzt von ihr erwartet wird.

Top - nach oben

(c) 2005-2013
 Elke Smidt (Webmaster)

IMPRESSUM

Logo TICAMitglied Nr. RI-1900-EN

CFA-Link CFA registrierte Cattery
Nummer  220203

Logo-KVL1Mitglied bei KVL e. V. Nr. 3109

[Home]

unsere Somalis, Somalikatzen, Somali, Samali-Katze, Somali-Katzen, Somali-Katze, Somali, Somalis, Somalizüchter, Somali Cattery, Somali, Online, Somalis Online