eMail
Bennerelement-Afrika
 A - Wurf
Cosi-u-Newton2

V a t e r
EC Smeralda’s Newton geb. 23.04.2003, Farbe: sorrel
Newton gehört Petra Boguth
Infos: Somalis “of Pepperjuice”

M u t t e r
Ch.Ranjana’s Cosima, geb. 28.07.2005, Farbe: wildfarben,
Infos: Cosi´s Seite

Alaskas Stammbaum Alaska´s
Stammbaum

Asterix-0116.12.2006. Das erste Foto von Alaska. Die anderen sind nichts geworden weil die kleine Mieze schon ordentlich zappeln kann und einfach nicht still sitzen wollte für die Fotografin. Wie mann sieht, versucht sie auch schon ihre Krallen in die Hand des Gehilfen zu schlagen ;-)

Asterix-02
Asterix-04
Asterix-03

19.12.2006. Alaska wiegt inzwischen 130 Gramm. Da Cosi einen ausgeprägten Schlepptrieb entwickelt, können wir sie nicht unbeaufsichtigt bei ihrer Tochter lassen. Zudem fehlen ihr wärmende Geschwister.

Von einer dänischen Züchterin bekamen wir einen ganz süssen Tipp:

Man fülle 2 Baumwollsocken mit Reis und lege sie 1 Minute in die Mikrowelle. Sie ersetzen die fehlenden Brüder oder Schwestern.

Genial! Diese künstlichen Geschwister bleiben auf unserer Heizdecke gut 3 Stunden kuschelig warm. Zudem werden bei jedem Aufwärmen in der Mikrowelle eventuell vorhandene Keime getötet.

 

 

Beim ersten Kontakt krabbelte Alaska komplett schnüffelnd um jede Socke herum. Letztendlich schaffte die Wärme wohl das nötige Vertrauen. Wann immer wir in die Wurfkiste schauen schläft sie zwischen oder auf diesen künstlichen Gefährten.



Die Fotos entstanden unmittelbar nach dem Zufüttern. Cosi hatte ihn noch einige Minuten geleckt. Alaska schlief dann beim Erklimmen ihrer Socke ein.

Asterix-08Ich bin ein gefährliches Raubtier! Wer an mein Baby will, schaue sich meine Zähne an!

Asterix-05Inzwischen ist Cosi eine wundervolle Mami. Ihre Milch scheint zwar nicht besonders üppig zu sprudeln, aber sie leckt und pflegt ihr Baby liebevoll. Leider können wir die beiden nicht allein zusammen lassen, denn Cosi versucht immer noch die Kleine zu verschleppen und irgendwo im Haus zu verstecken. So verbringen wir viel Zeit mit Mutter und Kind im Schlafzimmer wenn Cosi ihr Baby auf unserem Bett pflegt. Nachts liegt sie mit Alaska zwischen uns, so kann sie nicht aus dem Bett fallen.

Asterix-09Alaska kann schon gut krabbeln, auch ihr Köpfchen kann sie inzwischen gut aufrecht halten. Lediglich die Hinterbeine wollen noch nicht so wie sie will.

Asterix-06An die Flaschenfütterungen hat sie sich gut gewöhnt. Die 6 ml aus der Einwegspritze saugt sie in weniger als 1 Minute weg.

Asterix-07

Alaska0408.01.2007
Alaska macht uns viel Freude. Das Gewicht geht stramm Richtung 400 Gramm. Nächsten Donnerstag wird sie 4 Wochen.

Sie ist schon viel wach und erkundet ihr kleines Reich.

Alles was wir in ihre Reichweite legen, wird genau untersucht.

Alaska0108.01.2007
Die Öhrchen stehen schon fast aufrecht und die Kleine ist unglaublich neugierig.

Alaska0208.01.2007
Inzwischen kann sie sich am Ohr kratzen und ihre Füße säubern.

Wenn sie versucht ihr Schwänzchen zu fangen, fällt sie aber noch um.

Alaska0608.01.2007
Nach dem Fläschchen ist sie immer schön prall.

Alaska0708.01.2007
Was ist das für ein schwarzer Kasten vor Frauchens Gesicht?

Alaska0308.01.2007
Angriffspiele sind auch schon angesagt. Hier krallt sie nach Mami aber auch die Hände ihrer Menschen werden erbarmungslos “angegriffen”.

Die ersten kleinen Zähne sind gewachsen und Alaska liebt es in Finger, Hände und sogar Arme zu beissen.

Zum Glück fehlt noch die Kraft und so finden wir diese Beissattacken noch lustig.

Alaska-11 16.01.2007
Die Bildqualität dieser beiden Aufnahmen ist nicht so toll. Zur Frühstückszeit hatten wir Gegenlicht und die “richtige” Kamera eine Etage tiefer.

Trotzdem wollten wir Alaska’s erste eigenständige Nahrungsaufnahme im Bild festhalten.

Alaska-1216.01.2007

Alaska-130303.02.2007

Alaska hat seit einigen Tagen die Babyecke verlassen und erkundet die obere Etage. Teddys und Safari sind geduldige Opfer für den kleinen Wirbelwind.

Alaska-1403.02.2007

Alaska-1503.02.2007

Alaska-1603.02.2007

Hier ist jetzt mein Reich, wer in meine Nähe kommt, wird zum Toben verurteilt!

Alaska-1710. März 2007

Endlich ein neues Foto von unserem Wirbelwind Alaska. Wie man sieht schrumpft der Grössenabstand zu den Erwachsenen so langsam.

So langsam kommen auch die langen, glatten Haare die später das Ticking ergeben. Es sieht lustig aus, wie diese langen Härchen aus Alaskas dickem Plüschfell hervor stehen.

(c) 2005-aktuelles Datum
 Elke Smidt (Webmaster)
IMPRESSUM

Logo TICAMitglied Nr. RI-1900-EN

CFA-Link CFA registrierte Cattery
Nummer  220203

Logo-KVL1Mitglied bei KVL e. V. Nr. 3109

 

[Home]

unsere Somalis, Somalikatzen, Somali, Samali-Katze, Somali-Katzen, Somali-Katze, Somali, Somalis, Somalizüchter, Somali Cattery, Somali, Online, Somalis Online