eMail
Bennerelement-Afrika
Katerhaltung

Eigentlich wollten wir nie einen eigenen Kater haben. Wir haben uns gut informiert und wussten genau, dass Katerhaltung alles andere als einfach ist. Klar, jeder träumt davon, dass `` sein´´ Kater ausnahmsweise nicht markiert. Solche Kater sind aber eine echte Ausnahme und an solches Glück glauben wir genauso wenig wie an den Osterhasen ;-) Wir haben ein Holzhaus, Katerurin würde sofort ins Holz einziehen und nach ein paar Jahren, könnten wir die Hütte dann nur noch abbrennen. Neben dem Problem des Markierens, sind Kater ständig in Paarungsbereitschaft und können die Mädels oder gerade vorhandene Jungtiere stundenlang traktieren. Und dann kommt noch hinzu, dass mal die eine oder andere Katze nicht von diesem Kater gedeckt werden soll. Bei all diesen Punkten war immer klar, dass Katerhaltung hier nicht möglich ist. 

Im Laufe unserer ersten beiden Jahre als Züchter, lernten wir aber auch schnell, dass es gar nicht so leicht ist, an einen schönen Kater für die eigenen Mädchen heranzukommen. Viele Züchter haben ihre Kater nur für die eigene Zucht oder bestenfalls für einen sehr kleinen Kreis einer befreundeten Gruppe. Unser besonderer Dank geht an dieser Stelle an Sylvie, Petra und Bettina, die uns als Anfängern Zugang zu ihren schönen Katern aus hervorragenden Linien gewährt haben.

Bei unserer relativ seltenen Rasse, wohnen schöne Kater leider nicht um die Ecke. Autofahrten von 500 und mehr Kilometern stressen die Katzen so sehr, dass sie manchmal nicht tragend werden und mit der fremden Keimflora wird auch nicht jede Mieze fertig, wenn sie sich im hormonellen Ausnahmezustand befindet. Im Frühjahr 2007 fassten wir also den Entschluss, doch die eigene Katerhaltung zu wagen. Dieser Entschluss war auch der Grundstein für unseren großen Gartenumbau.

Katerzimmer02
Katerzimmer01
Katergehege01

Wir machten für unseren Prinzen einen Raum frei und richteten ihn mit Kratzbäumen, Laufborden und Liegeflächen Katzengerecht ein. Unser Katerzimmer hat 2 riesige Fenster, die freie Sicht unmittelbar in den Garten bieten. Natürlich ist dieser Raum im Winter beheizt.

Über einen Verbindungsgang, können die Tiere in einen  eingenetzten Gartenpavillon gelangen. Dieser Freilauf ist rundum gesichert und für die Kater den ganzen Tag geöffnet. Nachts wird allerdings die Klappe geschlossen, damit unser Prinz nicht entführt werden kann.

Der Katerraum, sowie das Gehege, liegen innerhalb unseres komplett gesicherten Gartens. Alle unsere Katzen lieben den Garten und auch das Katerzimmer. Tagsüber können dort alle zusammen sein. Wenn es vom Wetter her möglich ist, sind auch wir Menschen die meiste Zeit im Garten. Bei schlechtem Wetter darf auch ein markierfreudiger Kater Stundenweise ins Haus, allerdings mit Katerhöschen.

Trotz all diesen Bemühungen, den Katern ein schönes Dasein zu gewähren, sind wir sicher, dass jeder Kater am glücklichsten bei seinen Menschen auf dem Sofa ist. Aus diesem Grunde wird ein Kater bei uns nie lange potent bleiben. Wenn wir einen Kater haben, legen wir unsere Verpaarungen fest, entscheiden ob und wie viele Fremddeckungen es geben wird und kastrieren ihn danach. Unser erster eigener Kater Kajzer av Revebo fing im Juni zu markieren an und wird spätestens in diesem Herbst kastriert werden. Die Zeit, in der er also nicht vollständig in die häusliche Gemeinschaft integriert ist, ist somit sehr begrenzt.  Wir denken, so einen guten Kompromiss zwischen Zuchtwünschen und dem Wohl des Tieres gefunden zu haben.
 

Top-nach oben

(c) 2005-2016
 Elke Smidt (Webmaster)
IMPRESSUM

Logo TICAMitglied Nr. RI-1900-EN

CFA-Link CFA registrierte Cattery
Nummer  220203

Logo-KVL1Mitglied bei KVL e. V. Nr. 3109

 

[Home] [über uns] [Cattery] [Katerhaltung] [Katzen] [Nachwuchs] [Kastraten] [abzugeben] [alle Würfe] [Infos] [Garten] [Balkongehege] [Ausstellungen] [Kontakt] [Links] [Impressum] [Site Map]

unsere Somalis, Somalikatzen, Somali, Samali-Katze, Somali-Katzen, Somali-Katze, Somali, Somalis, Somalizüchter, Somali Cattery, Somali, Online, Somalis Online